Logo:Hintergrund Kopf
  • Schrift:  clear  clear
 KiKu-Kassel >  Abenteuer Museum II > ...im Museum für Sepulkralkultur >

ABENTEUER MUSEUM IM MUSEUM FÜR SEPULKRALKULTUR

Flamenco head; © Kulturamt der Stadt Kassel

Flamenco 1; © Kulturamt der Stadt Kassel

Flamenco und der Tod

Flamenco – wohl kein anderer Tanz lotet in seinen körperlichen Ausdrucksformen das gesamte Spektrum der Empfindungen tiefer und weiter aus als dieser Tanz der spanischen Roma. Freude und Hass, Liebe und Trauer, Leben und Tod, alles spiegelt sich in diesem leidenschaftlichen Tanz wider. Wie aber empfinden Kinder den im Tanz gestalteten Ausdruck von Gefühlen?

Unter Anleitung einer Flamenco-Tänzerin lernten die Kinder, wie sich Gefühle wie Trauer, Wut oder Liebe tänzerisch darstellen lassen. Und richtig, das berühmte Aufstampfen mit dem Fuß spielt dabei auch eine Rolle! Doch mehr und mehr entpuppte sich der Tanz als Katalysator weiterer Erfahrungswelten. Im Laufe des Workshops machten die Kinder Bekanntschaft mit den ihnen völlig unbekannten Exponaten, erfragten Sinn und Verwendung bestimmter Gegenstände, kletterten auf den Kutschbock eines alten Leichenwagens und bestaunten Grabbeigaben, Urnen und Schmuck. Tag für Tag erweiterte sich mit der Selbsterfahrung im Tanz auch die Erfahrung mit den Ausstellungsgegenständen des Museums.

Flamenco 2; © Kulturamt der Stadt Kassel

Flamenco oder Tod mit:
Hannelore Arnold, Margret Baller, Gerold Eppler, Milagros Fernandez de la Fuente,
Edelgard Hesse, Simone Schäfer, Christian Schmidt, Philipp Wilcken

Jugendamt
Museum für Sepulkralkultur
Kulturamt
Staatliches Schulamt
Kinderhort Fasanenhof
Veröffentlicht am:   25. 05. 2012