drucken


ABENTEUER MUSEUM II. PHASE

Deckblatt oben; © Kulturamt der Stadt Kassel

Das Modellprojekt Abenteuer Museum wurde im Herbst 2010 gestartet, um an Schulen, Kindertagesstätten und Spielhäusern zusammen mit Museen und Ausstellungsorten besondere kulturpädagogische Projekte und neue Vermittlungsformate anzuregen.

Im Mittelpunkt der Projekte stehen zum einen die Kinder und die auf die Gruppen zugeschnittenen kreativ-künstlerischen Vermittlungsangebote. Diese werden zusammen mit professionellen Künstler/innen und Kunstangeboten unterschiedlicher Sparten entwickelt und umgesetzt. Gerade für Kinder mit Zuwanderungsgeschichte oder für Kinder aus bildungsfernem Umfeld ist es nicht immer "kinderleicht", eigenständig Zugangswege zu den Kunst- und Kulturschätzen in Museen und Ausstellungsorten zu finden. Die Projektangebote und Vermittlungsformate helfen Kindern spielerisch und kreativ die Kasseler Kulturschätze zu entdecken, die allen Kindern in Kassel offen stehen.
An die interkulturelle Lebenserfahrung der jeweiligen Kindergruppen anzuknüpfen, spielt eine zentrale Rolle. Denn die Kinder wollen Zeugnisse aus Kultur und Geschichte, Natur, Musik und Kunst nicht einfach nur bestaunen, sondern mit ihren eigenen Fertigkeiten erlebend, forschend und kreativ durchdringen.

Zum anderen stehen bei Abenteuer Museum die einzelnen Kooperationspartnerschaften im Mittelpunkt, welche gemeinsam mit Museumspädagog/innen, Lehrer/innen und Künstler/innen initiiert werden und den Rahmen für neue und anregende Vermittlungsprojekte bilden. Die einzelnen Kooperationspartnerschaften bekräftigen den gemeinsamen Projektkern, der zunächst in einem Dreieck zwischen Museumspädagogik, künstlerisch-kreativer Praxis und Pädagogik entwickelt wird. Auf dieser Basis sind die hier vorgestellten Prjekte von zweitägiger bis einwöchiger Dauer entstanden, viele von ihnen mit Abschlusspräsentationen in Mueseen und Schulen.

Derckblatt unten; © Kulturamt der Stadt Kassel


drucken