Logo:Hintergrund Kopf
  • Schrift:  clear  clear
 KiKu-Kassel >  Abenteuer Museum I > ...in der Kunsthalle Fridericianum (I) >

ABENTEUER MUSEUM IN DER KUNSTHALLE FRIDERICIANUM (I)

Zeitgenössische Kunst

"Der Künstler Thomas Zipp hat hier Zigarettenkippen auf den Boden geworfen und die dann liegen gelassen. Er möchte, dass es ein bisschen schmutzig aussieht und wie in einer psychologischen Anstalt. Das ist seine Kunst!"

Das erklärt ein achtjähriger Junge seinen Eltern beim gemeinsamen Rundgang. Langsam durchwandert die kleine Gruppe die Ausstellung in der Kunsthalle Fridericianum, und die Kinder erklären, was sie hier entdeckt und gelernt haben.

Diese Führungen für Freunde, Freundinnen und Eltern bildeten den Abschluss des Osterferienprojekts "Abenteuer Museum". Im Mittelpunkt dieses Projektes stand die Kunstausstellung (WHITE REFORMATION CO-OP) MENS SANA IN CORPORE SANO. Fünfzehn Kinder aus dem Spielhaus Weidestraße erkundeten an vier Tagen die Kunst von Thomas Zipp. Als Abschluss der Woche   bereitete jedes Kind eine eigene kleine Präsentation vor. Sie erfanden neue Namen für Kunstwerke, betrachteten sich im Zerrspiegel, lösten Detektivaufgaben, spielten "ich-sehe-was-was-du-nicht-siehst" und zeichneten Portraits.

Unter Anleitung entwickelte jedes Kind eine eigene Miniaturausstellung, die zu einer gemeinsamen Installation zusammengefügt wurde. Die Kinder erarbeiteten sich spielerisch ihre eigenen Zugänge zur zeitgenössischen bildenden Kunst.

Veröffentlicht am:   07. 03. 2011